Der AFL Schlüsseldienst Blog - immer gut informiert

AFL Schlüsseldienst Blog

Einbrüche im Winter werden jährlich immer mehr!

Die Einbruchrate wächst mit dem nahenden kalten Winter und mit der Abreise der Hausbewohner, die in die Ferien ziehen und ihre Häuser alleine lassen über die Feiertage. Trotz der Sicherheit gelingt es den Einbrechern jedoch immer wieder Schwächen, sowie Wege und Mittel zum Einsteigen zu finden.

Hier sind einige Vorsichtsmaßnahmen, die zu beachten sind, wenn Sie für eine Weile nicht zu Hause sind:

Nehmen Sie sich Zeit Wertsachen sicher zu verstecken
Achten Sie darauf, dass die Fenster geschlossen sind
Stellen Sie sicher, dass alle Türen verriegelt sind
Lassen Sie keine Doppelschlüssel irgendwo herumliegen. Vertrauen Sie diese Freunden, lieben Nachbarn an oder nehmen Sie sie selbst mit.

Einbrüche

Einbrecher werden unweigerlich nach einem Weg suchen, um hineinzukommen. Dies geschieht meistens durch die Vordertür und die Fenster. Heute gibt es mehr als 151.000 Opfer pro Jahr in Deutschland. Einbrüche sind Gegenstand von immer mehr Anzeigen, die letztlich jedes zweite Mal unaufgeklärt bleiben.

{ 0 Fragen / Meinungen }

Sicherheit des Hauses: der intelligente Schlüssel

Suchen Sie nach einer neuen Möglichkeit, Ihre Räumlichkeiten zu schützen?
Nun, wer hätte gedacht, dass Metallschlüssel in Zukunft keine materiellen Elemente mehr sein werden!

Dafür wird es irgendwann in Form eines Telefons kommen !! Dies könnte der Schlüssel sein (verzeih das Wortspiel) in der Zukunft und ein ganz neuer Weg für uns, unsere Häuser zu sichern.

Smart Keys für zu Hause sind immer noch die ganz neue Idee.

Kurz gesagt, Smart-Tasten ermöglichen es Ihnen, den Zugriff auf Ihr Heim über eine Anwendung auf Ihrem Telefon zu steuern. Sie senden einen virtuellen Schlüssel an die gewünschte Person, die im Besitz eines verantwortlichen Smartphones ist und können so auf Ihre Unterkunft zugreifen, auch wenn Sie nicht dort sind. Sie brauchen keine Schlüssel oder Codes. Sie müssen nicht die Schlüssel für die Haushälterin, den Klempner, den Hundewanderer, die Kinder usw. kopieren … Sie sehen die Idee !! Der Zugriff kann jederzeit ausgesetzt oder widerrufen werden, Zeitfenster und Zeit können zugewiesen werden, so dass der Zugriff zu bestimmten Tageszeiten, bestimmten Tagen, Wochen oder sogar einem Monat möglich ist und natürlich der Zugang rund um die Uhr möglich ist für Familienmitglieder!

Sie werden nie wieder einen Schlüssel duplizieren müssen, oder sich darum sorgen, Schlüssel zu haben. Jemanden nach Hause zu bringen, um ihn hereinzulassen… aber du musst dich auch nie darum sorgen, die Tür deines Hauses zu schließen, deine Schlüssel wieder zu verlieren oder sie sogar hektisch in deiner Handtasche suchen zu müssen, was uns allen sehr bekannt vorkommt. Der Stand der Technik erkennt automatisch Ihr Gesicht, wenn Sie Ihre Immobilie betreten, also brauchen Sie nichts zu tun, nicht einmal Ihr Telefon zu halten !!!

Die Tür verriegelt sich automatisch, sogar hinter Ihnen, so dass Sie sich keine Gedanken darüber machen müssen, ob Sie alles sicher verschlossen haben oder nicht. Die für diese Absperrmethode verwendete Verschlüsselungstechnologie ist sicherer als die herkömmlichen Schlüssel, die verloren gehen können, und die Codes, die kopiert werden können.

Also kein Problem mehr bei der Türöffnung.

Dieses Schließgerät lässt sich einfach an Ihrem vorhandenen Schloss installieren, wenn Sie jederzeit zu Ihrem alten System zurückkehren möchten. Kein Bohren oder Verdrahten ist notwendig. Kein WLAN- oder Stromkabel erforderlich, da diese Schlösser batteriebetrieben sind und Sie im Voraus benachrichtigt werden, wenn der Akku fast leer ist.

{ 0 Fragen / Meinungen }

Bändersicherung für mehr Schutz vor Einbrechern

Türen und Fenster lassen sich mit einer Bändersicherung effektiv verstärken. So sind die Hausbewohner besser vor Einbrüchen geschützt. Die herkömmlichen Bänder, die man umgangssprachlich Türangeln nennt, bieten nämlich selbst bei guten Schlössern nur einen bedingten Schutz.

Die Einbrecher haben oft ein leichtes Spiel, da sie ohne Probleme die Türangel mit einem Hebel herauszuziehen können. Für den hohen Widerstandswert der Eingangstür sorgen massive Schließbleche, die mit kompatiblen Bändern kombiniert werden. So können die Türen im Haus, die ins Freie führen, schnell und ohne größeren Aufwand durch die Bändersicherung verstärkt werden.

Bändersicherungen: die Funktionsweise

Es gibt auf dem Markt ein vielseitiges Angebot an Bandsicherungen. Hausbesitzer können mit diesen die Fenster und Türen verstärken und sich somit effektiv vor unliebsamen Eindringlingen schützen.

Mit der Bändersicherung können Wohnungsabschlusstüren verstärkt werden, für Haustüren wird mit der Bändersicherung ein zusätzlicher Schutz geboten. Die herkömmlichen Bänder sind häufig über einen Trägerbolzen im Türblatt und in der Zarge befestigt. Für Einbrecher ein Leichtes, denn mit geringem Kraftaufwand lassen sich die schwachen Einbohrbänder herausreißen. Das Herausbrechen der Einbohrbänder geht ruckzuck und so können sich Einbrecher mühelos den Zutritt ins Haus oder in die Wohnung verschaffen.

Mithilfe der Bändersicherung kann die Schwachstelle an der Tür oder am Fenster nachhaltig behoben werden. Denn die Bändersicherung erhöht den Widerstand und somit gelingt es den Einbrechern kaum noch, die Angel herauszubrechen. Vor allem die außen liegenden Eingangstüren können von der Verstärkung profitieren, da diese von den Einbrechern leicht manipuliert werden können. Ein Fachmann kann die Tür jederzeit überprüfen. Schnell lässt sich feststellen, ob die Tür eine Verstärkung durch eine Bändersicherung benötigt.

Türen und Fenster werden durch die Bändersicherung sicherer und so können sie dank des zusätzlichen Schutzes Gewalteinwirkungen effektiv abfangen. Je nach Beschaffenheit und Art der Fenster und Türen kann der Fachmann abchecken, welche Anzahl an Bändersicherungen angebracht werden muss, um einen klaren Einbruchschutz gewährleisten zu können.

Verschiedene Arten von Bändersicherungen

Im Handel finden sich verschiedene Ausführungen. Die Bändersicherungen unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Montage. So gibt es Modelle, die auf das Türblatt geschraubt werden, direkt von innen, sowie Modelle, die in die Eingangstür eingelassen werden. Bei beiden Modellen ist das gleiche Wirkprinzip gegeben. Die Bändersicherung greift dann sofort ineinander, sobald sich die Türe schließt.

An der Bandseite werden Rahmen und Tür miteinander verbunden und die Bändersicherung wird zusätzlich durch Maueranker verstärkt. Die Wand muss jedoch stabil genug sein, wenn jede Bandsicherung an der Wand befestigt wird. Nur wenn die Wand stabil genug ist, kann sie einen ausreichenden Widerstand bieten. Die Montage der Bändersicherung sollte unbedingt ein Fachmann vornehmen, da der Einbau relativ viel Aufwand mit sich bringt.

Die Bändersicherung kann man neben den Mauerankern noch zusätzlich mit Hinterhaken sichern lassen. Auf das Türblatt lassen sich die stabilen Zapfen befestigen und sobald die Tür ins Schloss fällt, greifen die Zapfen ineinander.

Bändersicherung – effektiver Schutz vor Einbruch

{ 0 Fragen / Meinungen }

Sichere Geschenke: Zu Ihnen kommt nur der Weihnachtsmann – nicht der Einbrecher

Alle Jahre wieder: Weihnachtszeit ist Einbruchszeit

Keine schöne Bescherung: die Einbruchsnacht zu Weihnachten. Jährlich häufen sich Ende Dezember schwere Einbrüche in Wohnungen und Häusern. Eine professionelle Alarmanlage von uns schützt dann Ihre Familie und Besitz effektiv.

Frühe Dunkelheit und verreiste Menschen erleichtern Einbrüche. Natürlich: Versicherungen ersetzen viele materielle Verluste bei Beachtung aller Klauseln. Allerdings leiden Einbruchsopfer lange oder für immer unter dem teils starken psychischen Nachspiel: Gewalt und Fremdheit in der zuvor geborgenen Privatsphäre – dieser Schock verdirbt mehr als nur ein friedvolles Weihnachtsfest oder das Ende eines schönen Weihnachtsurlaubs. Deswegen benötigen Sie für Ihre Familie unseren wirkungsvollen Einbruchsschutz noch vor Weihnachten.

Auch im Frühjahr bleiben Einbruchsraten recht hoch, wobei dann Einbrüche auch bei Tag vermehrt geschehen. Ob Festtage oder langer Urlaub: Schrecken Sie mögliche Täter ab mit einer unserer Alarmanlagen bzw. mit einer mechanischen Sicherung von uns, die im Ernstfall auch abwehrt.

Kleiner Aufwand – spürbare Wirkung

Einfacher Schutz beginnt schon mit simplen Verhaltensregeln: Auch der nur kurz Abwesende verschließt alle Außentüren und Fenster. Fallen Türen hingegen nur ins Schloss, sind professionelle Täter in Sekunden in der Wohnung.

Neben mechanischen Sicherungen Ihrer Wohnung hilft auch Täuschung gegen Einbrecher: Zufallsfähige Zeitschalter simulieren Beleuchtungen bewohnter Bereiche glaubhaft.

Professioneller Schutz

Sehr robuste Schutzwirkung gelingt nur mit kompetent installierter Sicherheitstechnik. Solide Türen mit Einbruchshemmung sowie modernste Schließzylinder und zusätzliche Schlösser als auch Panzerriegel schrecken Kenner ab.

Anfänger scheitern meist bereits mechanisch an modernen Barrieren, vom Einbruchslärm ganz zu schweigen. Auch Profis verursachen beim Aufbrechen, falls überhaupt erfolgreich, so viel Lärm, dass alarmierte Nachbarn die Polizei anrufen. Auf diesem Erfahrungswissen fußt der enorme Abschreckungseffekt moderner Schließsysteme für Türen.

Ähnlich widerspenstige Fenster lassen sich zusätzlich noch mit Sicherheitsbeschlägen stärken. So scheitert Aufhebeln praktisch stets.

Leider entstehen beim gescheiterten Einbruchsversuch zumindest optische Beschädigungen. Diese und auch substanzielle mechanische Schäden an den Sicherungssystemen deckt allerdings eine angemessene Hausratversicherung.

Terrassen- und Gartentüren zählen zu den schwächsten Stellen der Sicherung von Haus und Grund. Auch für diese Einfallstore bieten wir kompetente Sicherungen, ebenso wie für Kellerfenster, Garagen oder Lichtschächte.

Urlaubszeit – Einbruchszeit

Neben Weihnachten nutzen finstere Gesellen auch Karneval und Ostern sowie selbstredend Schulferien. In jedem Fall teilen Sie Ihre Reisepläne am besten nur unter vier Augen mit, gegebenenfalls per Telefon bzw. mit verschlüsselter E-Mail.

Grundsätzlich sollten Sie nur wenige, engste Freunde sowie Familienmitglieder informieren. Keinesfalls gehören diese sensiblen Daten auf Webseiten, etwa in soziale Netze wie Google+ oder Facebook und Twitter: Detaillierte Angaben, zum Beispiel Telefonnummern oder gar Straßenadressen, locken Einbrecher stark an – bis hin zu gezielten Probeanrufen mit glaubwürdigem Vorwand, um verlassene Wohnungen zu finden.

Beugen Sie Einbrüchen vor – informieren Sie sich jetzt einfach bei uns zu passenden Schutzmaßnahmen.

{ 0 Fragen / Meinungen }

Mehrfachverriegelung mit Pilzkopfverriegelung

Die Zahl der Wohnungseinbrüche steigt kontinuierlich an. Am liebsten steigen Einbrecher durch Türen oder Fenster im Erdgeschoss ein. Ein herkömmliches Fenster, das eine Verriegelung mit Rollzapfen hat, öffnet ein Einbrecher lautlos in weniger als zehn Sekunden. Rollzapfen sorgen zwar dafür, dass der Fensterflügel fest geschlossen ist, aber in puncto Sicherheit lassen sie zu wünschen übrig. Die Form der Rollzapfen ist zylindrisch. Beim Schließen des Fensters oder der Terrassentür greifen diese einfach in dafür vorgesehene Schlitze ein.

Eine Pilzkopfverriegelung sieht anders aus

Bei einem Fenster- oder Türbeschlag mit einer Pilzkopfverriegelung sehen die Zapfen aus wie kleine Pilze. An einem zylindrischen Stift befindet sich ein breiter Kopf. Daher fassen die Pilzköpfe nicht einfach nur von oben in die Aussparungen, sondern sie fassen auch hinter die Aussparungen. Dadurch bieten sie einen deutlich besseren Halt in alle Richtungen.

Einbrechern fällt es schwer, eine Tür oder ein Fenster mit einer Pilzkopfverriegelung aufzuheben. Mit einem großen Schraubenzieher, den die Einbrecher meistens dabeihaben, gelingt das Aufhebeln nicht mehr. Es sind schon größere Werkzeuge erforderlich, die jedoch nicht mehr unauffällig mitgeführt werden können. Zudem entsteht beim gewaltsamen Öffnen einer gut gesicherten Tür sehr viel Lärm. Das mögen Einbrecher auch nicht so gerne und suchen sich in dem Fall lieber ein anderes Objekt.

Eine Mehrfachverriegelung bietet noch mehr Sicherheit

In früheren Zeiten war es üblich, dass Fenster und Türen nur an einer einzigen Seite gesichert waren. Fenster und Türen waren mit einfachen Schlössern gesichert. Es gibt mittlerweile Beschläge, die komplett um das Türblatt oder den Fensterflügel laufen. Das bedeutet, das Fenster wird nicht nur an der Seite mit dem Griff gesichert, sondern auch an der oberen und unteren Seite befinden sich Verriegelungen. Zudem befinden sich auch Verriegelungen an der Seite, an der sich die Scharniere befinden. Diese Seite wird in Fachkreisen auch als Bandseite bezeichnet. Eine solche Mehrfachverriegelung mit einer Pilzkopfverriegelung bietet einen sehr guten Schutz vor Einbrechern.

Eine Pilzkopfverriegelung nachrüsten

Um ein höheres Maß an Sicherheit in der Wohnung zu bekommen, müssen nicht gleich alle Fenster und Türen erneuert werden. Nahezu sämtliche Türen, Fenster und Terrassentüren lassen sich mit einem relativ geringen Aufwand nachrüsten. Für einen versierten Fachmann stellt die Nachrüstung keine große Herausforderung dar. Es müssen lediglich die Beschläge komplett erneuert werden. Zusätzlich müssen die Aufnahmen für die Pilzkopfverriegelung korrekt angebracht werden. Nach der Montage dieser Komponenten ist es erforderlich, den Schließmechanismus korrekt zu justieren. Sonst wäre die Verriegelung etwas schwergängig und würde vorzeitig verschleißen.

Das Nachrüsten einer Mehrfachverriegelung mit Pilzkopfverriegelung stellt eine relativ günstige Möglichkeit dar, um einen erhöhten Schutz vor Einbrechern herzustellen. Der einzig wirksame Schutz vor Einbrechern ist nur dann möglich, wenn es den Tätern so schwer wie möglich gemacht wird, in das Haus zu gelangen.

{ 0 Fragen / Meinungen }